Beate Krannich


Mein Leben

 

 

 

 

Ich bin 1971 geboren und lebe mit meinem Mann und meinem Sohn im Westerwald.

Als Bankkauffrau und Diplom-Volkswirtin war ich mehrere Jahre im Private Banking einer Großbank und im Produktmanagement eines Softwarehaus in Frankfurt am Main tätig.

Heute bin ich dankbar, Menschen zu ihrem ganz persönlichen Wohlbefinden verhelfen zu dürfen.


Mein Yoga

 

 

Meine erste Yogalehrerin war Christiane Greitemann vom Yogastudio Grube Luise.

Sie lehrt mich seit 2008, die Präzision und Ausdauer des Iyengar-Yoga

lieben zu lernen. Ich bin Christiane sehr dankbar für ihre inspirierenden Impulse

und die Erfahrung, dass tägliche Yogapraxis und Entspannung 

Körper, Geist und Seele nähren und entwickeln.

 

Im Jahr 2014 entschloss ich mich zur zweijährigen Yogalehrerausbildung (BYV)  bei Yoga Vidya e.V.. In dieser Zeit durfte ich einige weiterführende Aspekte und Praktiken des Yoga kennenlernen, wie Pranayama, Meditation und Mantra Singen.  Besonders überraschend sind für mich immer wieder die wohltuenden Wirkungen des Yoga auf den Menschen als Ganzen.  Meine Abschlussprüfung zur Yogalehrerin absolvierte ich im Januar 2016 und unterrichte seitdem in meinem Yogastudio Hatha Yoga mit Herz und Hand!

 


 

 

 

Im Oktober 2016 habe ich die Ausbildung zur 

Hormon-Yogalehrerin 

 bei Shivapriya A. Grosse-Lohmann und Amba Anna Popiel-Hoffmann bestanden. 

Von beiden erfahrenen Ausbilderinnen habe ich viel Wissen über die weiblichen Chancen, wirkungsvolle Yogaübungen und Tipps für einen harmonischen Hormonhaushalt mitgebracht. Herzlichen Dank an Amba und Shivapriya.

 Mein Ziel ist es, zum Wohlbefinden der Frau beizutragen.

 


 

 

Im Januar 2017 habe ich die Prüfung zur

Dana® Aerial Yogalehrerin

bestanden. Vielen Dank an Dhanya Daniela Meggers, die mir viele neue Aspekte für das Vermitteln der Yogastellungen im Tuch mitgegeben hat. Es ist wunderbar, die Neugier und den Mut der Schülerinnen und Schüler beim Aerial Yoga zu erleben und dann die Freude in den Gesichtern zu sehen, wenn Du scheinbar schwerelos in Yogaasanas bist, die am Boden zu den schwierigsten Positionen gehören.